Studienbriefe über den Glauben Abrahams für Muslime (Set von 20)

2.90
Inkl. MwSt. (10%), zzgl. Versand
20100414
Nicht verfügbar

Wir werden Ihre E-Mail-Adresse zu einer speziellen Liste für dieses Produkt hinzufügen. Sobald das Produkt wieder liferbar ist, senden wir eine automatisidere E-Mail und danach wird Ihre E-Mail-Adresse wieder von der Liste entfernt werdent.

Die Daten werden für einige unserer Mitarbeiter einsehbar sein. Sollten Sie die Entfernung wünschen, wenden Sie sich bitte an unsere E-Mail-Adresse im Impressum.

Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihre persönlichen Daten nicht ordnungsgemäß verwendet wurden, haben Sie das Recht, dagegen Beschwerde einzulegen. Die Datenschuztverordnung der EU verplichtet uns, Sie darauf hinzuweisen (siehe unsere Datenschutzbestimmungen). Natürlich haben wir nicht vor, Ihre Daten missbräuchlich zu verwenden.

zur Wunschliste hinzufugen

Eigenschaften

Hersteller:
Seiten:
7 (ca. pro Heft)
Ausgabe:
2010
Format:
Paperback (Hefte)
Sprache:
Art.-Nr.:
20100414

Beschreibung

Die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland hat 20 Studienhefte über den Glauben Abrahams herausgegeben. Sie enthalten Texte aus dem Koran und der Bibel und sollen besonders Muslime ansprechen.

In der Einführung zu den Studienheften heißt es: "Gott offenbarte sich Abraham und zeigte ihm den wahren Glauben. Diesen Glauben hat Abraham an Ismael, Isaak und deren Kinder weitergegeben. Wer wie Abraham Gott vertraut, ihn liebt und ihm gehorcht, ist ein wahrer Gläubiger." Von Ismael stammten die Araber, das Volk im Osten ab. Von Isaak kämen die Israeliten oder Juden und die Christen, das Volk des Buches. Gott rufe die Gläubigen beider Seiten zur Religion Abrahams zurück. Seine Religion werde im Arabischen "Ibrahima hanifa" genannt: Die Religion Abrahams, des Treuen im Glauben. "Abrahams Religion wurde an uns weitergegeben."

Sein Glaube an den einen Gott sei von Propheten bestätigt worden. Muslime sollten auch dem Propheten Jesus (Nabi Isa) folgen. Jesus habe den wahren christlichen Glauben gelehrt. Im Qur‘an würden seine Jünger deshalb "gottergeben" genannt. Nicht alle Christen folgten dem wahren christlichen Glauben, den Jesus gelehrt habe. Deshalb sollten Muslime nicht auf Menschen schauen, sondern lesen, was Jesus gesagt und getan habe.

Bewertungen

Keine Einträge gefunden

Schreiben Sie eine Bewertung