Fan oder Nachfolger: Ein Wegbegleiter für junge Leute (Heft 1)

5.00
Inkl. MwSt. (5%), zzgl. Versand
201302270001
1-5 Tage
+

Eigenschaften

Autor:
Hersteller:
Seiten:
91
Ausgabe:
2013
Format:
Paperback (geheftet), A5
Sprache:
Art.-Nr.:
201302270001

Beschreibung

ich weiß nicht, ob du ein Fan oder ein Nachfolger bist. Du fragst dich vielleicht: „Ist das denn so wichtig?“. Der Unterschied ist wie Tag und Nacht und wird dein Leben stark verändern. Lass mich erklären.

Wir alle kennen Fans. Sie stehen am Spielfeldrand und erleben einen Cocktail von Gefühlen, der so intensiv ist, dass sie denken, sie stünden selbst auf dem Spielfeld. Deshalb fangen Menschen vor dem Fernseher an aufgeregt hin und her zu springen. Sie machen den Spielern lautstark Taktikvorschläge, so als könnten sie gehört werden und halten sich während des Elfmeters die Augen zu. Andererseits jubeln Fans aus einer distanzierten Neugier heraus. Anonym überhören sie die Forderung, die die verehrte Person an sie stellt. „Sie bestehen darauf sicher und ruhig ohne Beziehung zu sitzen, die sie in Gefahr bringen könnte, jedoch rechnen sie sich ihre persönliche Verehrung des Menschen als eine Art Leistung an, die sie dazu berechtigt an den Lorbeeren Teil zu haben.“ (Sören Kierkegaard)
Ein Fan ist weder für Gott noch für den Fan gut. Denk mal darüber nach: Niemand, der sich nach einer erfüllten und tiefen Ehebeziehung sehnt, würde seinen Fan heiraten. Sören Kierkegaard bringt den Wunsch Gottes auf den Punkt:

 

Jesus will keine Bewunderer, sondern Nachfolger

Die Bewunderer rühmen die großen Taten Jesu in der Welt von gestern.
Die Nachfolger wissen, dass Jesus in der Welt von heute anwesend sein will.
Die Bewunderer gehen einer letzten Entscheidung für Jesus geschickt aus dem Wege.
Die Nachfolger verbinden ihr Schicksal vorbehaltlos mit dem Schicksal Jesu.
Die Bewunderer sind heute begeistert von Jesus und morgen von einem anderen.
Die Nachfolger können ihren Herrschaftswechsel nicht mehr rückgängig machen.
Bewunderer fragen: Was habe ich von Jesus?
Die Nachfolger fragen: Was hat Jesus von mir?
Die Bewunderer sonnen sich gerne und oft im Glanze Jesu.
Die Nachfolger wenden sich gerne willig dem Elend der Welt zu.
Nein, Jesus will keine Bewunderer; auf sie kann er verzichten auf Nachfolger nicht.

Josef Weber

 

Ein Nachfolger weiß, dass Jesus nicht nur gekreuzigt wurde, um die Welt zu retten, sondern um einen Weg mit Spuren zu hinterlassen, auf dem ihm diejenigen nachfolgen dürfen, die ihm ihr Herz schenken.
Der Nachfolger hat erlebt, dass der Mensch zwar das Haus baut, aber Gott das Heim. Er hat erfahren, dass der Mensch versucht Sicherheit zu gewährleisten, aber allein Gott inneren Frieden schenkt.
Wenn du sagst, du möchtest den Mut aufbringen Gott ganz persönlich zu erleben nicht aus sicherer Distanz, sondern als Jünger, dann ist dieses Heft für dich geschrieben! Du kannst es entweder mit deiner Familie während der Familienandacht studieren, mit einer Gruppe von Freunden oder auch alleine.

Etwas ist noch wichtig: Jedes Mal, bevor du mit einer Lektion anfängst, sprich ein Gebet und bitte Jesus, dich in seinen Spuren zu leiten.

Ich wünsche dir, dass du deinen Schöpfer und Erlöser auf besondere Weise kennenlernst!

http://www.fan-oder-nachfolger.de/index.html

Bewertungen

Keine Einträge gefunden

Schreiben Sie eine Bewertung