Die ich liebe - Der Brief Jesu an Laodizea

8.30
Inkl. MwSt. (10%), zzgl. Versand
20190300002
Nicht verfügbar

Wir werden Ihre E-Mail-Adresse zu einer speziellen Liste für dieses Produkt hinzufügen. Sobald das Produkt wieder liferbar ist, senden wir eine automatisidere E-Mail und danach wird Ihre E-Mail-Adresse wieder von der Liste entfernt werdent.

Die Daten werden für einige unserer Mitarbeiter einsehbar sein. Sollten Sie die Entfernung wünschen, wenden Sie sich bitte an unsere E-Mail-Adresse im Impressum.

Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihre persönlichen Daten nicht ordnungsgemäß verwendet wurden, haben Sie das Recht, dagegen Beschwerde einzulegen. Die Datenschuztverordnung der EU verplichtet uns, Sie darauf hinzuweisen (siehe unsere Datenschutzbestimmungen). Natürlich haben wir nicht vor, Ihre Daten missbräuchlich zu verwenden.

zur Wunschliste hinzufugen

Eigenschaften

Hersteller:
Seiten:
220
Ausgabe:
2018
Format:
Paperback, 21 x 15 cm
Sprache:
Art.-Nr.:
20190300002

Beschreibung

In gefahrvollen und entscheidenden Zeiten sandte Gott besondere Botschaften an die Welt oder an sein Volk, um sie zu warnen, zu führen, enzuladen und um zu retten. Das tut er erst recht in der Zeit vor Jesu Wederkunft. Für Siebenten-Tags-Adventisten ist die dreifache Engelsbotschaft aus Offenbarung 14,6–13 wichtger Bestandteil des Missionsauftrages. Dennoch haben wir es versäumt einen ebenso wichtigen Text zu beachten: Offenbarung 3,14–22, die Botschaft an Laodizea. Der Herr selbst sendet diese Warnungsbotschaft an seine Gemeinde: »Sie ist dazu bestimmt, das Volk Gottes aufzurütteln, ihm seinen Rückfall zu offenbaren, es zu eifriger Reue führen, damit sie mit der Gegenwart Jesu gesegnet würden und vorbereitet seien für den lauten Ruf des dritten Engels.« (E. G. WHITE, TESTIMONIES, BD. 1, S.186) Jesus macht der Gemeinde – dir und mir – nicht nur den gefährlichen Zustand deutlich, sondern zeigt auch den Ausweg auf. Dieses Buch will dazu anregen, die Botschaft Jesu an Laodizea selbst zu studieren und zu entdecken, was Jesus darin offenbart und anbietet – und die Echtheit seiner Angebote zu erleben.

Erhard Müller diente 35 Jahre als Prediger. Jetzt ist er im aktiven Ruhestand.

Bewertungen

Keine Einträge gefunden

Schreiben Sie eine Bewertung