Besser als sein Ruf: Wie die Kirchen dem Ansehen Gottes schaden

3.90
Inkl. MwSt. (5%), zzgl. Versand
9783906309439
1-5 Tage
+
Unsere Mengenrabatte:
Menge 10+ 30+
Preis 3.50 3.00

Eigenschaften

Hersteller:
Seiten:
216
Ausgabe:
2020
Format:
Paperback, 11 x 18 cm
Sprache:
Art.-Nr.:
9783906309439

Beschreibung

Unsere Zeit ist gekennzeichnet von widersprüchlichen Trends, wenn es um das Thema Glaube geht. Einerseits setzt sich der Säkularismus immer mehr durch, andererseits gibt es immer neue Formen des Glaubens – eines Glaubens zumindest im weiteren Sinne. Wer an einen persönlichen Gott und an die Bibel glaubt, ist fast schon ein Exot.

Tatsache ist: Gott hat einen schlechten Ruf. Viele Menschen vertrauen ihm nicht mehr, haben sich von ihm abgewandt. Wie kommt das? Liegt das an ihm? Ist er nicht vertrauenswürdig? Oder hat vielleicht sein „Bodenpersonal“ seinen Ruf ruiniert?

Tatsache ist – und das hängt mit diesem Phänomen zusammen: Die Schere zwischen dem ursprünglichen biblischen Christentum und dem Kirchen-Christentum hat sich in den letzten fast 2000 Jahren immer weiter geöffnet.

Das Buch Besser als sein Ruf: Wie die Kirchen dem Ansehen Gottes schaden beschreibt die großen Abweichungen in der Tradition und Gegenwart von Katholizismus und Protestantismus und wie sie Gott schlecht aussehen lassen. Es zeigt aber auch anhand der Bibel, dass Gott besser ist als sein Ruf und belegt dies anhand von stichhaltigen Beispielen und Argumenten.

Der Autor: Der Publizist und Managementberater Dr. phil. Gerhard Padderatz ist gelernter Historiker und Theologe. Bekannt wurde er durch seine Bücher über den Glauben. Darunter Allmächtig? Ohnmächtig? Gerecht? Ein Dialog über Gott und sein Handeln (2005), das inzwischen über 300.000 Mal verkauft wurde und in sieben Sprachen vorliegt.

Bewertungen

Keine Einträge gefunden

Schreiben Sie eine Bewertung