Das Neue Testament - jüdisch erklärt

70.00
Inkl. MwSt. (10%), zzgl. Versand
9783438033840
Nicht verfügbar

Eigenschaften

Seiten:
984
Ausgabe:
2021
ISBN-13:
9783438033840
Format:
Hardcover, 155 x 235 mm
Sprache:
Art.-Nr.:
9783438033840

Beschreibung

Erstmalig liegt ein vollständiges, von jüdischen Gelehrten kommentiertes Neues Testament vor. Das Buch ist in einzigartiger Weise geeignet, die Verankerung der christlichen Verkündigung in ihrer jüdischen Umwelt und die bleibende Beziehung des christlichen Glaubens zum Judentum aufzuzeigen.

Im ersten Teil ist die aktuelle Lutherübersetzung zusammen mit Kommentaren aus jüdischer Sicht zu jedem einzelnen Bibelabschnitt wiedergegeben. Hinzu kommen 85 thematische Infoboxen, in denen einzelne Fragestellungen vertieft werden. Informative Bucheinleitungen runden diesen Teil ab.

Der zweite Teil bietet mehr als 50 Aufsätze zu Themen, ohne deren Kenntnis der Zusammenhang zwischen dem Neuen Testament und seinem jüdischen Kontext unverständlich bleibt. Auch die besondere Situation in Deutschland und Europa wird in den Blick genommen.

Die über 80 Autorinnen und Autoren sind international renommierte jüdische Gelehrte. Die amerikanische Originalausgabe wurde von Amy-Jill Levine (Vanderbilt University, Nashville, USA) und Marc Zvi Brettler (Duke University, Durham, USA) herausgegeben. Herausgeber der deutschen Ausgabe sind Wolfgang Kraus (Universität des Saarlandes), Michael Tilly (Universität Tübingen) und Axel Töllner (Institut für Christlich-Jüdische Studien und Beziehungen, Neuendettelsau).

Das Buch setzt keine theologischen Fachkenntnisse voraus.

ÜBER DIESES BUCH

  • Aus jüdischer Sicht kommentiertes NT mit vielen vertiefenden Zusatztexten
  • Einzigartiges Gemeinschaftswerk von über 80 jüdischen Gelehrten
  • Unverzichtbar für den qualifizierten christlich-jüdischen Dialog
  • Erscheint zum Festjahr "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" 2021

Mit „Das Neue Testament – jüdisch erklärt“ ist jetzt eine neue Studienausgabe des Neuen Testaments bei der Deutschen Bibelgesellschaft erschienen. Sie vereint die biblischen Texte mit Kommentaren, Erläuterungen und Aufsätzen von über 80 renommierten jüdischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Das Buch richtet sich gleichermaßen an Fachkenner wie Interessierte am jüdisch-christlichen Dialog.

Dass sich jüdische und christliche Bibelwissenschaft auf einer Ebene begegnen können, sei ein wesentlicher Grund für die Arbeit an diesem Buch gewesen, so die Herausgeber der deutschen Ausgabe, die im Jubiläumsjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ erscheint. „Wir sind davon überzeugt, dass eine Perspektive, die durch jüdische Autorinnen und Autoren geprägt ist, für alle, die am Neuen Testament und am Gespräch zwischen den Religionsgemeinschaften interessiert sind, von großer Bedeutung ist.“

Aus jüdischer Perspektive

Im ersten Teil bietet die Ausgabe den Bibeltext des Neuen Testaments im Wortlaut der revidierten Lutherbibel 2017 mit Kommentaren zu jedem Abschnitt, Infoboxen mit vertiefenden Informationen sowie Einleitungstexten zu den einzelnen biblischen Büchern. Der zweite Teil umfasst mehr als 50 Aufsätze, die den Zusammenhang zwischen Neuem Testament und seinem jüdischen Entstehungskontext beleuchten. Dabei wurde die deutsche Ausgabe um vier Essays ergänzt. Sie beschäftigen sich mit Martin Luther, seinem Judenbild und seiner Bibelübersetzung, sowie dem jüdisch-christlichen Dialog im deutschsprachigen Raum und einigen seiner Wegbereiter.

Autorinnen und Herausgeber

Die über 80 Autorinnen und Autoren sind international renommierte jüdische Gelehrte. Herausgeber der deutschen Erstausgabe sind Prof. Wolfgang Kraus (Universität des Saarlandes), Prof. Michael Tilly (Universität Tübingen) und Dr. Axel Töllner (Ev. Hochschule Neuendettelsau). Die zugrundeliegende englische Originalausgabe erschien unter dem Titel „Jewish Annotated New Testament“ 2017 (2. Auflage).

„Das Neue Testament – jüdisch erklärt“ wurde von zahlreichen Institutionen und Initiativen gefördert, darunter mehreren evangelischen Landeskirchen sowie Einrichtungen zur Förderung des christlich-jüdischen Dialogs wie die Stiftung Stuttgarter Lehrhaus.

Bewertungen

Keine Einträge gefunden

Schreiben Sie eine Bewertung