Zeichen der Hoffnung

2.99
Inkl. MwSt. (10%), zzgl. Versand
9783903002012
1-5 Tage
+
Unsere Mengenrabatte:
Menge 4+ 10+ 20+ 40+
Preis 2.79 2.59 2.39 1.99

Eigenschaften

Hersteller:
Seiten:
176
Ausgabe:
2014
ISBN-13:
978-3-903002-01-2
Format:
Paperback, 18 x 11 cm
Originaltitel:
Senales de Esperanza / Signs of Hope
Sprache:
Art.-Nr.:
9783903002012

Beschreibung

Ein ganz neues Missionsbuch über die Endzeit und Wiederkunft. Als Adventisten sind wir überzeugt, dass Jesus bald wiederkommt. Dieses Buch erklärt auf einfache und anschauliche Weise, wie die sogenannten "Zeichen der Zeit" zu deuten sind.

Die Medien zeichnen ein düsteres Bild unserer Zeit: globale Erwärmung, Tsunamis, Überschwemmungen, Erdbeben, Brände, Angst, Gewalt und Terror. Was geschieht mit unserem Planeten Erde? Was geschieht mit der Menschheit? Gibt es eine Lösung für diese Welt?

Das Chaos der Natur, die sinnlosen Kriege und die perversen Taten des Menschen sind in Wirklichkeit nur der sichtbare Teil auf der Weltbühne. Hinter den Kulissen spielt sich eine weitaus wichtigere Handlung ab. Etwas Spektakuläres wird sich bald ereignen. Der Zuschauer erkennt es noch nicht, doch es wurde vor vielen Jahrhunderten in einem versiegelten Buch niedergeschrieben.

Auf der Grundlage der biblischen Prophezeiungen analysiert der Autor die Zeichen, die den Anbruch eines neuen Zeitalters ankündigen. Ein bedeutungsvolles Ereignis, das bald stattfinden soll, ist die größte Hoffnung für unsere Welt.

Alejandro Bullón wurde in Peru geboren. Er ist ein beliebter Redner auf internationaler Ebene und Autor mehrerer Bücher und Artikel. Dieses Buch ist weltweit schon in etliche Sprachen übersetzt worden. Es eignet sich hervorragend zum Verschenken.

Bewertungen

Ein Horror-Buch! Eine Horror-Geschichte nach der anderen! Das Böse wird so ausführlich und einprägsam beschrieben, dass das Gute des Buches diese Eindrücke nicht mehr auslöschen kann. Nach Monaten sind mir noch die Horror-Geschichten im Kopf! Hätte ich lieber nicht gelesen! Bei dem verheißungsvollen Titel hatte ich etwas anderes erwartet.
Vor Kurzem las ich in „Counsels for the Church“ (CCh 166.8):
„Alles, was möglich ist, sollte getan werden, um uns und unsere Kinder davor zu bewahren, das Böse, das in der Welt verübt wird, zu sehen. Wir sollten sorgfältig darauf achten, was unsere Augen sehen und was unsere Ohren hören, damit uns diese schrecklichen Dinge nicht in die Gedanken kommen.“ (übersetzt)
Auch Ellen White beschreibt schlimme Sachen. Aber sie erzeugt keinen so negativen Eindruck. Und manches erwähnt Ellen White erst gar nicht. So sollten wir Bücher schreiben! Wenn wir böse Dinge erwähnen, müssen wir aufpassen, dass sie nicht ansteckend wirken! Ich kann das Buch nicht zur Weitergabe empfehlen!! Nicht jugendtauglich!!!
Schreiben Sie eine Bewertung